Mit den drei wichtigsten Tipps gut geschützt durch den Sommer

Katze Urlaubjpg

Verbringen Sie die Siesta im Schatten, dem besten Sonnenschutz
Der Schatten ist der beste Sonnenschutz. Insbesondere während der Mittagszeit von 11 bis 15 Uhr bietet sich eine Siesta im Schatten an, wenn zwei Drittel der täglichen UV-Strahlen auf die Erdoberfläche treffen.

Tragen Sie schulterbedeckte Kleidung, Hut und Sonnenbrille
Kleider schützen die bedeckten Körperstellen während des ganzen Tages. UV-Strahlen können auch die Augen schädigen. Gut schützen Sonnenbrillen mit dem CE-Zeichen und dem Vermerk «100% UV-Schutz bis 400 Nanometer».

Sonnencreme ist nur eine Ergänzung aber kein Freipass
Zur Ergänzung von Schatten und Kleidung reichlich Sonnencreme auf die unbedeckte Haut auftragen. Die so genannten Sonnenterrassen wie Nase, Ohren, Kopfhaut, Nacken, Dekolleté, Schulterpartien und Fussrücken besonders gut eincremen. Ein gutes Sonnenschutzmittel ist ausgezeichnet mit dem UVA-Signet (UVA in einem Kreis) und weist bei Erwachsenen einen Lichtschutzfaktor (LSF) von 15 auf, bei Kindern von mindestens 30. Vorsicht: Sonnencreme hält den Schutz nur aufrecht, verlängert ihn aber nicht. Deshalb ist Sonnencreme kein Freipass für einen unbegrenzten Aufenthalt in der Sonne.